Mittwoch, 13.Dezemebr 2006

Hallo, sorry dass ich so lange nicht geschrieben habe! Und nachdem ich sogar schon eine Beschwerde deswegen gehoert habe, will ich doch mal wieder was schreiben.

Es ist einiges neues passiert.

Mittwoch, der 13.December, heute hat Leonie geburtstag. Alles gute auch hier noch einmal, falls du dies lesen solltest! Ich freue mich schon auf dein Geburtstags-Essen heute Abend zusammen mit ein paar Kanadieren! In der letzten Stunde hatte ich PE und wir waren Eisschuhlaufen. Ich hatte einige Probleme mich auf den Kufen zurecht zu finden und habe die erste Haelfte mehr an der Bande verbracht, waehrend die Kanadier alle sehr gut waren und Eishockey gespielt haben.

Dienstag, der 12.Dezember, heute war ein sehr stressiger Tag. Morgens habe ich das Haus um kurz nach acht verlassen und zur Schule gegangen. Zwischen Schulschluss und Curling bin ich nicht nach Hause gegangen, deshalb bin ich erst um zehn nach sechs wieder nach Hause gekommen. Anschliessend habe ich schnell was gegessen und eine halber Stunde spaeter habe ich das haus schon wieder verlassen, um mit Valerie und Cindy zu einem Weihnachtsliederingen in einer Kirche gegangen bin. es war ganz gut, vorallem weil ich nicht selber singen musst und stattdessen den Leuten auf der Buehne zuhoeren konnte. als wir gegen zehn wieder zurueck waren, bin ich nur noch muede ins Bett gefallen!

Samstag, der 9.Dezember, war ich mit Leonie und Linda in Vancouver. Es war sehr nett, wir haben ein bisschen geshoppt, Linda brauchte Winterstiefel und wir waren so ziemlich in allen Schuhlaeden in der Vancouver Innenstadt und sie hat trotzdem keine gefunden, das war sehr deprimieren. Am Nachmittag waren wir essen und anschliessend auf dem Harbour Center, das ist eine Aussichtsplattform, von der wir ueber die beleuchte stadt gucken konnten. Vancouver sah richtig schoen und es gab einige Schilder auf denen satnd wie weit es zu verschiedenen Staedten ist, nach frankfurt waren es etwas mehr als 8 000km.

Donnerstag, der 7.Dezember, heute waren wir mit der PE Klasse auf einer Schneeschuhwanderung. Die war sehr lustig, aber es war sehr anderes zu der Wanderung, die wir vor zwei Jahren mit der Klasse hatten. Der Schnee war nicht mehr so weich war, sondern ziemlich eisig. Waehrend der Wanderung haben wir auch eine Art Ueberlebenstraining gemacht! wir mussten versuchen mit einer Kerze und Alufolie versuchen Wasser zu machen. Und wir mussten versuchen eine Hoehle zu bauen, in der wir die Nacht verbringen koennten, wenn wir nicht mehr den Weg zurueck finden. Abends fand in der Schule ein Dance statt. Es war ein semi-formaler, aber die meisten Leute hatten die gleichen Sachen an wie zur Schule. Es hat viel Spass gemacht und der DJ hat auch richtig gute Musik gespielt! Als es zu Ende war, habe ich meine Jacke geholt ploetzlich ging der Feueralarm los! Ich war nur froh, dass ich meine jacke schon hatte, da die meisten anderen im T-Shirt im Regen draussen warten mussten, dass die Feuerwehr das gebaeude wieder freigibt! 

Ich hoffe nun seit ihr wieder etwas zufriedener und ich werde versuchen auch wieder oefter zu schreiben!!

13.12.06 22:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen